Was sind CAT-Tools und wie erstellen unsere Übersetzer damit hochwertige Übersetzungen?

Frau mit Katze am Laptop

Das wichtigste Übersetzungswerkzeug professioneller Übersetzer ist das CAT-Tool. Ein CAT-Tool ist keine Übersetzungsautomatik, die den Menschen ersetzen will, es geht nicht um maschinelle Übersetzung. 

Stattdessen ist der Anspruch von guten CAT-Tools, menschliche Übersetzer bei der Erstellung von qualitativ hochwertigen Übersetzungen zu unterstützen, die maschinellen Übersetzungen weit überlegen sind. Schauen wir uns also mal an, was ein CAT-Tool genau leistet und wie professionelle Übersetzer mit CAT-Tools arbeiten. 

Was leistet ein CAT-Tool?

CAT ist die Abkürzung für „computer aided translation“ oder auch „computer assisted translation“ – wir reden also von Software für computerunterstützte Übersetzungen. Diese Software bietet vor allem zwei zentrale Funktionen für das Erstellen qualitativ hochwertiger Übersetzungen.

Übersetzungsspeicher: Der Übersetzungsspeicher (Translation-Memory oder Übersetzungsarchiv) ist das Gedächtnis der Software, hier werden alle bisherigen Übersetzungen eines Übersetzers so gespeichert, dass bei späteren Übersetzungen automatisch darauf zugegriffen werden kann.

Ein Übersetzungsspeicher ermöglicht es dem CAT-Tool, bei neuen Übersetzungsaufgaben in früheren Übersetzungen nach gleichen oder ähnlichen Formulierungen oder Satzsegmenten zu suchen und Übersetzungsvorschläge zu machen. Das sichert eine hohe Konsistenz von Terminologien und kann speziell bei Texten mit oft wiederkehrenden Passagen viel Zeit sparen. Bei intercontact geben wir diese Zeitersparnis transparent durch einen Rabatt von 20 bis 70 % an unsere Kunden weiter.

Umfang und Qualität eines Übersetzungsspeichers wachsen mit der Nutzung, da das System auf eine immer umfassendere Datenbasis zugreifen kann.

Terminologie-Datenbank: Die Terminologie-Datenbank ist meist als Bestandteil des Übersetzungsspeichers organisiert. In einer Terminologie-Datenbank werden Fachtermini mit den verschiedenen Übersetzungen in einer Art Glossar gespeichert und dem Übersetzer vorgeschlagen. So kann sichergestellt werden, dass Fachbegriffe in den Texten eines Unternehmens einheitlich verwendet werden. Ebenfalls können Synonyme vermieden werden, die beispielsweise Fachübersetzungen in den Bereichen Technik, Wissenschaft, Recht, Medizin und Finanzen unklarer und schwerer verständlich machen können. Zudem lassen sich Begrifflichkeiten ausklammern, die durch Wettbewerber besetzt sind.

Gerade bei Lokalisierungen, wenn z.B. eine Website in viele Sprachen übersetzt wird, helfen Terminologie-Datenbanken dabei, Einheitlichkeit zu sichern und den Überblick zu bewahren.

Vorteile von CAT-Tools

Ein CAT-Tool erleichtert dem Übersetzer die Arbeit und sichert dem Übersetzungskunden eine höhere Qualität der Übersetzung und eine schnellere Bearbeitung.

Dazu analysieren CAT-Tools zunächst den zu übersetzenden Text, ermitteln die Wortzahl und die Wortwiederholungen im Dokument. Zudem werden Begriffe und Phrasen ermittelt, die bereits im Translation Memory vorliegen. Für das Übersetzungsbüro sind das wichtige Kennzahlen zur Ermittlung des Arbeitsaufwands, für das Erstellen einer Kalkulation und für die Zeitplanung.

Das komplette zu übersetzende Dokument wird anschließend in Segmente aufgeteilt, die den kompletten Übersetzungsprozess für den Übersetzer übersichtlicher machen. Auch der zweite Übersetzer, der im Rahmen der Vier-Augen-Kontrolle die Nachprüfung der Übersetzung übernimmt, findet sich dadurch beim Korrekturlesen sofort zurecht.

Gute CAT-Tools bieten darüber hinaus Unterstützung im Projektmanagement und in der Auftragsabwicklung bei der Bearbeitung von Übersetzungen. Die gesamte Durchlaufdauer von Übersetzungsaufträgen lässt sich so minimieren.

Ein CAT-Tool ist jedoch weiterhin auf menschliche Leistung angewiesen. Ein schlechter Übersetzer produziert auch mit einem CAT-Tool schlechte Übersetzungen, während gute Übersetzer mit Hilfe des Softwarewerkzeugs ihre Qualitäten steigern können.

Am Markt gibt es verschiedene CAT-Tools, die sich für die Nutzung durch professionelle Übersetzer eignen. Zu den bekanntesten zählen MemoQ, Trados oder Across. Bei intercontact nutzen wir meistens Trados in Verbindung mit GroupShare.


Fragen zum CAT-Tool? Wir beraten Sie gerne

Im Normalfall haben Übersetzungskunden keine Berührungspunkte zu dem von uns verwendeten CAT-Tool. Sie genießen nur die zügige, kostengünstige und hochqualitative Bearbeitung Ihrer Übersetzungen.

Wenn Sie dennoch Fragen zu CAT-Tools haben: Sprechen Sie mit uns und lassen Sie sich von unseren Spezialisten beraten.