Übersetzungen für Versicherung DGUV

dguv schmal

Intercontact gewinnt EU-weite Ausschreibung der DGUV

Seit Januar 2021 übersetzen wir, die Intercontact GmbH, für die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung anspruchsvolle Texte in und aus den Sprachen Englisch, Chinesisch, Französisch, Russisch, Spanisch, Türkisch und Niederländisch. In einer aufwendigen öffentlichen Ausschreibung haben die muttersprachlichen Übersetzer und Spezialisten von intercontact mit ihren Qualifikationen als Partner für Fachübersetzungen Versicherung überzeugt. Mit unserer langjähren Übersetzungserfahrung decken wir die erforderlichen Themenschwerpunkte der DGUV ab:

Chemie, Physik, Mineralogie, Mikrobiologie, Toxikologie, Medizin, Epidemiologie, Ergonomie, Bauwesen, Verfahrenstechnik, Maschinenbau, Textiltechnik, Metallurgie, Elektrotechnik, Elektronik, Steuerungstechnik, Informatik, Psychologie

Zu übersetzen sind insbesondere die Inhalte der IFA-Internetseiten (Institut für Arbeitsschutz der DGUV).
Es geht dabei vor allem um folgende Textarten:

Forschungsberichte, Projektbeschreibungen, Bedienerhandbücher, Handlungshilfen, z.B. für Software, Prüfzeugnisse, Prüfberichte, Vortragsmanuskripte, PowerPoint-Präsentationen, Fachpublikationen, Regelwerke, Vorschriften

Fachübersetzungen für Versicherungen – intercontact translations

Seit Januar besteht eine rege und fruchtbare Zusammenarbeit zwischen Berlin und Krefeld. Eingespielte Übersetzer- und Lektorenteams erstellen hochwertige Fachübersetzungen für den Bereich Versicherung und Arbeitsrecht und berücksichtigen dabei die komplexen Zusammenhänge der unterschiedlichsten Fachbereiche der DGUV.

Ob Arbeits- und Vertragsrecht, Europarecht, Sozialrecht, Sozialversicherungsrecht (speziell das der Unfallversicherung), Steuerrecht, EU-Politik oder Betriebswirtschaft, Ökonomie, Internationale Zusammenarbeit, Arbeitsschutz und Bildung, die vielfältigen Texte der DGUV sind eine Bereicherung für die intercontact Sprachenteams.

Sind Sie auf der Suche nach einem Übersetzungsspezialisten für professionelle Fachübersetzungen für Versicherung, Arbeitsrecht oder Europarecht?
Wir beraten Sie gerne.



Wer ist die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung?

Die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung e. V. (DGUV) ist der Spitzenverband der gewerblichen Berufsgenossenschaften und der Unfallversicherungsträger der öffentlichen Hand. Die neun gewerblichen Berufsgenossenschaften sind nach Branchen orientiert.
Die Unfallversicherungsträger der öffentlichen Hand gliedern sich in 16 Unfallkassen, drei Gemeindeunfallversicherungsverbände, vier Feuerwehr-Unfallkassen sowie die Unfallversicherung Bund und Bahn. Der Spitzenverband entstand am 1. Juni 2007 durch Zusammenlegung des Hauptverbandes der gewerblichen Berufsgenossenschaften e. V. (HVBG) mit dem Bundesverband der Unfallkassen e. V. (BUK). Die Unfallversicherungsträger haben den gesetzlichen Auftrag, Arbeits- und Schulunfälle sowie Berufskrankheiten und arbeitsbedingte Gesundheitsgefahren zu verhüten.
Der Verband nimmt die gemeinsamen Interessen seiner Mitglieder wahr und fördert deren Aufgaben zum Wohl der Versicherten und Unternehmen.
Er vertritt die gesetzliche Unfallversicherung gegenüber Politik, Bundes-, Landes-, europäischen und sonstigen nationalen und internationalen Institutionen sowie Sozialpartnern.

Was macht die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung?

Die Fachbereiche mit ihren jeweiligen Sachgebieten sind direkte Ansprechpartner für die Unfallversicherungsträger. In den Fachbereichen arbeiten Aufsichtspersonen und sonstige Präventionsfachleute der Unfallversicherungsträger, Vertretungen der DGUV und ihrer Institute, Vertretungen der Sozialpartner, des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS), der Länder, der Hersteller und Betreiber sowie besondere Sachverständige mit. Sie bilden so ein Netzwerk thematisch abgestimmter Kompetenzen mit ausgewiesenen Experten.

Fachbereiche und Sachgebiete sind zum Beispiel das Bauwesen, Bildungseinrichtungen, Textil-, Elektro- und Medienerzeugnisse, Erste Hilfe, Feuerwehren und Hilfeleistungen, Brandschutz, Gesundheit im Betrieb, Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege, Handel und Logistik, Holz und Metall, Nahrungsmittel, Organisation des Arbeitsschutzes, Persönliche Schutzausrüstungen, Rohstoffe und Chemische Industrie, Verkehr und Landschaft sowie die Verwaltung.

Daneben gehören zur DGUV auch Präventionsausschüsse und Präventionsgremien wie der Ausschuss zur Aus- und Weiterbildung und der Ausschuss Arbeitsmedizin.

Wie viele Mitglieder hat die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung?

Im Jahr 2019 waren mehr als 4 Mio. Unternehmen und Einrichtungen bei den Mitgliedern der DGUV zu verzeichnen. Von den Unternehmen entfielen 3,4 Mio. auf den Zuständigkeitsbereich der gewerblichen Berufsgenossenschaften; die Unfallversicherungsträger der öffentlichen Hand betreuten rund 680.000 Unternehmen und Einrichtungen. Bei den Unfallversicherungsträgern der DGUV waren 2019 etwa 65,5 Millionen Menschen gegen die Folgen von Arbeits-, Wege-, Schul- und Schulwegunfällen sowie Berufskrankheiten versichert. Diese standen in über 123 Millionen Versicherungsverhältnissen zur Unfallversicherung.

Weitere Informationen zu dem Verband der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung finden Sie unter www.dguv.de

Vertrauen Sie auf die Kompetenz der intercontact Teams und erfahren Sie mehr zum Thema Übersetzung für Versicherung und Arbeitsrecht.
Gerne erstellen wir Ihnen ein unverbindliches Angebot.