Übersetzung der CeramTec Hochleistungskeramik weltweit

Die Keramik-Experten

Zunächst als Hersteller von Porzellan in den Markt eingestiegen, arbeitete das im Jahr 1903 in Marktredwitz gegründete Unternehmen schon bald mit Industriekeramik und schließlich moderner Hochleistungskeramik. Durch die Akquisition der Hoechst CeramTec AG durch die Cerasiv GmbH im Jahr 1996 entstand CeramTec in seiner heutigen Form.

Der mittlerweile international agierende CeramTec-Konzern ist Anbieter von Technischer Keramik mit über 10.000 Produkten, Komponenten und Keramik-Bauteilen für eine Vielzahl von Anwendungen aus den Bereichen Medizintechnik, Geräte- und Maschinenbau, Automobilindustrie, Elektronik sowie Energie und Umwelttechnik. Unter enormen Bedingungen, unter Strom und extremen Temperaturen, überall dort, wo andere Materialien ihr Limit erreichen, leistet Hochleistungskeramik einen unverzichtbaren Dienst. Ob piezokeramische Sensoren im Auto, keramischer Gelenkersatz im menschlichen Körper oder silikatkeramische Elemente für den Sicherheitsbau, Technische Keramik ist häufig nicht sichtbar und doch nicht wegzudenken.

Ein besonderes Augenmerk legt CeramTec auf kostengünstige, hochqualitative, sichere und umweltschonende Entwicklung, Produktion und Vermarktung seiner Produkte. Zeugnis dafür sind die unzähligen Qualitätszertifikate, beispielsweise die DIN 9001, die DIN EN ISO 13485 oder die ISO 50001. In den Wertstoffprüflaboren am Standort Plochingen prüft CeramTec seine keramischen Werkstoffe nach DIN EN ISO/IEC 17025.

Weltweit sind heute mehr als 3.500 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen in Produktionsstätten und bei Tochtergesellschaften in Europa, Amerika und Asien für CeramTec tätig, unter anderem im chinesischen Suzhou, im tschechischen Sumperk, im koreanischen Suwon und im amerikanischen Laurens.

Weitere Informationen zu CeramTec finden Sie unter https://www.ceramtec.de/

Hochleistungskeramik erfordert Hochleistungsübersetzungen
CeramTec vertraut auf intercontact translations

Erste Texte der CeramTec AG zur Übersetzung erreichten intercontact im Jahr 2005. Seither läuft eine rege und reibungslose Zusammenarbeit zwischen Plochingen und Krefeld. Eingespielte Übersetzer- und Lektorenteams fertigen hochwertige Übersetzungen für die anspruchsvollen Aufgaben und verantwortungsträchtigen Einsatzgebiete von Hochleistungskeramik in den Bereichen Medizintechnik, Automotive, Elektronik, Energie und Umwelt sowie Geräte- und Maschinenbau.

Ob es um wichtige firmeninternen News im Intranet geht oder um anspruchsvolle technische Übersetzungen – intercontact steht mit versierten Übersetzern und Lektoren an der Seite von CeramTec.