Underwear-Effekt: Für den internationalen Erfolg Ihres Onlineshops

von Sabrina Baumgardt
Mann in Unterwäsche vor Laptop

Die Übersetzungs- und Lokalisierungsbranche ist in den letzten Jahren immens gewachsen. Aber wie hängt diese Entwicklung mit Unterwäsche zusammen? 

Auf den ersten Blick unvorstellbar, dass Übersetzung und Unterwäsche etwas miteinander gemein haben. Im Folgenden werden wir diesem Mysterium auf den Grund gehen.

Eine Lokalisierung dient der Internationalisierung Ihres Unternehmens und Ihres dazugehörigen Online-Auftrittes. Die erweiterte, digitale Internationalisierung ist nicht zuletzt dem geschuldet, dass es in den letzten Jahren ein starkes Wachstum im E-Commerce gab. Mitunter war auch die Corona-Pandemie eine prägende Ursache für den Wandel und den Anstieg des elektronischen Handels. Kunden haben Gefallen an der bequemen Art des Einkaufens gefunden und sind zunehmend von mehr Online-Angebot begeistert. Durch die Vielzahl an Online-Shops und deren Angebote spielt das Wohlbefinden und Einkaufserlebnis von Kunden eine immer wichtigere Rolle. Denn: Wenn Sie eine langfristige Bindung zu Ihren Kunden aufbauen möchten, sollten Sie sicherstellen, dass Ihr Kunde ein außergewöhnlich komfortables Einkaufserlebnis verspürt und sich wohlfühlt. Das stellen Sie unter anderem durch die Sprache und deren Lokalisierung in allen Ihren Ländershops sicher.

 

Kaufentscheidung im Onlineshop ist fragil

Um den Bogen von Internationalisierung zurück zu der Verbindung von Lokalisierung und Unterwäsche zu spannen: Das Marktforschungsunternehmen Nimdzi Insights hat im Jahr 2020 diesbezüglich ein interessantes Phänomen untersucht. Die Frage, ob ein Verbraucher sich mehr zu Online-Shops und Plattformen in seiner Muttersprache hingezogen fühlt, wurde dabei näher beleuchtet. Vom psychologischen Standpunkt aus, ist die Kaufentscheidung der Kunden ein fragiles und empfindliches Gut. Sie hängt von sehr vielen Komponenten ab: ansprechende Grafiken, leichte Navigation, übersichtliches Angebot und nicht zuletzt von der Sprache. Das Verständnis, die Übersichtlichkeit und die Nachvollziehbarkeit des Kunden sind bei allen Komponenten die entscheidenden Faktoren hin zur Kaufentscheidung.

 

Underwear-Effekt – Sicherheit in den eigenen vier Wänden

Jeder kennt es: Eine Website oder ein Online-Shop ist total überladen, schlecht beschrieben und zeitgleich nicht in die eigene Muttersprache lokalisiert worden. Die Hemmschwelle für einen Kaufabschluss wird dabei stark erhöht. Unsicherheiten und Fragen kommen auf wegen Retouren, Zahlungsmethoden, Lieferkosten und längerer Lieferzeiträumen aus dem Ausland. Wie vertrauenswürdig wirkt das? Um den Ärger bei der Wurzel zu packen, sollten Sie auf eine Lokalisierung Ihres Online-Shops nicht verzichten. Der „Underwear-Effekt“ beschreibt sehr schön, wieso das so ist: Der intimste Moment für einen Kunden ist es, Zuhause in seinem gewohnten Umfeld, womöglich in Unterwäsche, digital durch seine präferierten Online-Shops zu schlendern. Die Unterwäsche steht dabei sinnbildlich für die Sicherheit der eigenen vier Wände und lässt die Verletzlichkeit sowie Intimität des Kunden zu. In diesem Bild fühlt sich der Kunde geborgen, behütet und herzlich empfangen. Diese Wirkung soll gleichermaßen die Muttersprache hervorrufen. Ein intuitives Verständnis tritt dabei zu Tage und führt zu Vertrauen. Darüber hinaus wird die private und persönliche Ebene angesprochen, wenn Sie Ihrer Kundschaft einen sicheren Hafen auf Ihrer Plattform bieten. Die Sprachpräferenz Ihrer Zielmärkte sollte für Sie daher ein unschlagbares Marketinginstrument sein.(vgl. Nimdzi 2020).

 

Muttersprache - Vertrauen und ein Gefühl von Zuhause

Ein Gefühl von Geborgenheit ist für eine Kaufentscheidung und das Vertrauensverhältnis zum Betreiber der Website oder des Online-Shops ausschlaggebend. Die unterschiedlichen Kulturen der Zielgruppe zu respektieren und darüber hinaus noch zu bedienen, intensiviert Ihre Kundenbeziehungen. Der personalisierte Einkauf vergrößert nicht nur Ihre Vertrauenswürdigkeit für die Zielgruppe, sondern reduziert zum andern auch Verständnisprobleme, Misstrauen, Vorbehalte gegenüber einer Fremdsprache und Kaufabbrüche. Die Nähe und Erreichbarkeit macht Sie als Anbieter ehrlich und authentisch. Bezogen auf die Sprache bedeutet dies so viel wie: Am wohlsten fühlen wir uns mit unserer Muttersprache, denn sie gibt uns ein Gefühl von Zuhause. Den lokalen Anforderungen Ihrer Zielgruppe Folge zu leisten, ist ein erfolgreiches Instrument, um die Kundschaft von Ihrem Produkt zu überzeugen. Eine direkt adressierte Ansprache folgt dem derzeitigen Trend: Underwear-Effekt.

 

Fazit: charmante Beeinflussung durch Sprache

In der globalisierten und vernetzten Welt wirkt sich die Sprache nun einmal stark auf das Kaufverhalten der Menschen aus. Professionelle Übersetzungen können Ihnen dabei helfen, das Niveau Ihres Online-Auftrittes zu heben und die Konversion-Rate zu steigern. Die Muttersprache zu bedienen, ist eine unaufdringlich charmante Beeinflussung von Kunden. Und wo wir gerade bei charmant angekommen sind: Trägt Ihre Lokalisierung bereits feine Dessous oder verbringt Ihre Kundschaft den Aufenthalt auf Ihrer Plattform in Baumwoll-Panties?