Erfolgreiche Expansion von Online-Shops in den Niederlanden und Belgien

Karte Belgien und Niederlande

Eine praktische Checkliste, um mehr belgische und niederländische Kunden zu gewinnen und Ihren Online-Umsatz zu steigern!

Es ist nichts Neues: Ein erfolgreicher niederländischer Online-Shop expandiert in Belgien. Die Konversionsrate in Belgien erweist sich jedoch als unbefriedigend. Die Folge: Nach ein paar Jahren existiert der belgische Online-Shop nicht mehr.

 

Jetzt denken Sie vielleicht: „Woran liegt das? Belgien ist doch ähnlich wie die Niederlande?“

Auf den ersten Blick scheinen die beiden Länder viele Ähnlichkeiten aufzuweisen. Es gibt jedoch ziemlich viele kleinere und größere Unterschiede. Wenn Sie diese Unterschiede nicht sofort erkennen, können sie sogar Stolpersteine werden.

Erfahren Sie also hier, auf was Sie unbedingt achten sollten, damit Ihre Expansion in den Niederlanden und Belgien ein Erfolg wird. Denn: Eine gute Vorbereitung macht den Unterschied!

Sprachliche Unterschiede zwischen Belgien und den Niederlanden

Belgien und die Niederlande sind Nachbarländer. In Flandern und in den Niederlanden wird dieselbe Sprache gesprochen: die niederländische Standardsprache („Standaardnederlands“). Es gibt jedoch ein paar Punkte, denen Sie besondere Aufmerksamkeit schenken sollten:

  • 1. Die Unterschiede in gesprochenem Niederländisch
    Einige Wörter werden in den beiden Sprachgebieten unterschiedlich ausgesprochen. So wird zum Beispiel das Wort „bikini“ in Flandern anders betont. Die Niederländer betonen das zweite I [bie·kie·nie], während die Flamen das erste I betonen [bie·kie·nie].1
    Wenn Sie sowohl den flämischen als auch den niederländischen Markt bedienen möchten, ist es natürlich essentiell, dass Sie sich dieser Unterschiede bewusst sind, damit Sie Ihren Gesprächspartner auch leicht verstehen können.
  • 2. Die Flamen und Niederländer benutzen unterschiedliche Begriffe
    Einige Wörter sind nur in einem der beiden Länder gängig. Een nieuw kleedje en een marcelleke? Een boeleke? Goesting in appelsiensap? Een tas koffie? Een spie toert?2 Die meisten Niederländer wissen gar nicht, was damit gemeint ist. Und die Flamen? Sie verwenden diese Begriffe mit absoluter Selbstverständlichkeit!

    Diese Unterschiede sollten Sie bei der Gestaltung Ihrer (Online-) Kundenkommunikation und der Auswahl der Keywords in Ihrem Online-Shop natürlich beachten, damit Sie nicht nur gehört, sondern online auch besser von Ihrer niederländischen und belgischen Zielgruppe gefunden werden.

 

Kulturelle Unterschiede zwischen Belgien und den Niederlanden

Sprachliche Unterschiede sind offensichtlich wahrnehmbar. Aber das ist noch nicht alles. Schon seit Jahren wird nach den kulturellen Unterschieden zwischen Niederländern und Flamen geforscht (z.B. durch Prof. Dr. Marinel Gerritsen und Dr. Marie-Thérèse Claes)3 . Die Forschungsergebnisse sind wichtig, da kulturelle Unterschiede auch die Kommunikation beeinflussen können.

Die Unsicherheitsvermeidung ist in Flandern stärker ausgeprägt als in den Niederlanden4

Die Forschung des niederländischen Organisationspsychologen Geert Hofstede zeigt zum Beispiel, dass Flandern im Vergleich zu den Niederlanden eine höhere Punktzahl für die Dimension Unsicherheitsvermeidung erhält.

Das bedeutet, dass Flamen Unsicherheiten und Unklarheiten am liebsten so weit wie möglich vermeiden möchten. Flamen legen also großen Wert auf Regulierungen und Formalitäten.

Das sieht man auch im Handelsbereich. Niederländer sind im Vergleich zu Flamen eher bereit, ein Risiko einzugehen.5 Sie sind eher offen für Innovationen als die Belgier.6 Es stellt sich überdies heraus, dass mehr Niederländer online bestellen im Vergleich zu ihren südlichen Nachbarn, die eine Vorliebe für Sicherheit aufzeigen.7 Hier geht es um die Anzahl der Kunden, die online einkaufen. Wenn wir den Umsatz betrachten, stellen wir fest, dass Belgier mehr Geld als je zuvor für Online-Shopping ausgeben. Letztes Jahr betrug der Umsatz mehr als 9 Milliarden Euro! Aus Forschungsergebnissen geht zudem hervor, dass Online-Bestellungen bei den Flamen beliebter sind als bei den Wallonen.8

Die Machtdistanz ist in Belgien stärker ausgeprägt als in den Niederlanden9

Flandern erhält im Vergleich zu den Niederlanden von Hofstede auch eine höhere Punktzahl für die Dimension Machtdistanz. In der flämischen Kultur wird dies auf unterschiedliche Art und Weise manifestiert. So ist der flämische Chef es eher gewohnt, das letzte Wort zu haben. In den Niederlanden hingegen kann üblicherweise jeder Mitarbeiter seine Meinung äußern.10

In den Niederlanden sind Hierarchien nicht besonders ausgeprägt.11 Niederländer sind offen und duzen sich in der Regel, während Flamen sich normalerweise eher siezen.12

Ist dies für Ihre Kundenkommunikation wichtig? Ja, denn die Anrede Ihrer Kunden sollte passend sein. Insbesondere bei einer (ersten) Kontaktaufnahme ist eine korrekte Anrede von Bedeutung. Der erste Eindruck zählt – und kann nur einmal gemacht werden!

Der letzte Geheimtipp: Beachten Sie typisch kulturelle Besonderheiten

Beachten Sie auch typisch flämische Besonderheiten (u.a. Neujahrsgeschenke, nicht nur Weihnachtsgeschenke!), die Sperrperiode (in Belgien ist „Solden“ oder „Sale“ nur während eines bestimmten Zeitraums erlaubt)13 und abweichende Zahlmethoden für Flandern (keine Zahlung über iDEAL wie in den Niederlanden. Die Flamen benutzen Bancontact.14).

Wenn Sie diese kulturellen Werte, sprachlichen Unterschiede und Insiderinformationen beachten, wird Ihr Unternehmen erfolgreich in den Niederlanden und Belgien wachsen. Gut begonnen ist halb gewonnen!

 

 


1. Quelle: http://taal.vrt.be/taalmail-226-250
2. Standardniederländisch: Een nieuwe jurk en een onderhemd? (DE: Ein neues Kleid und ein neues Unterhemd?) Een baby? (DE: Ein Baby?) Zin in sinaasappelsap? (DE: Lust auf Orangensaft?) Een kop koffie? (DE: Eine Tasse Kaffee?) Een stuk taart? (DE: Ein Stück Kuchen?)
3. Beispielsweise http://taalschrift.org/reportage/000553.html
4. Quelle: Hofstede, Geert (1995). Titel: Allemaal andersdenkenden: omgaan met cultuurverschillen. Amsterdam: Contact.
5. Quelle: Hofstede, Geert (1995). Titel: Allemaal andersdenkenden: omgaan met cultuurverschillen. Amsterdam: Contact.

6. Quelle: https://www.globalinnovationindex.org/analysis-indicator
7. Quelle: http://ec.europa.eu/eurostat/documents/2995521/7103356/4-11122015-AP-EN.pdf/276b6a7c-69a6-45ce-b6bf-488e975a8f5d; https://www.ecommercewiki.org/wikis/www.ecommercewiki.org/images/5/56/Global_B2C_Ecommerce_Report_2016.pdf; Hofstede, Geert (1995). Titel: Allemaal andersdenkenden: omgaan met cultuurverschillen. Amsterdam: Contact.; https://geert-hofstede.com/belgium.html
8. Quelle: http://twinklemagazine.nl/2017/03/belgen-bestellen-voor-recordbedrag-online/index.xml
9. Quelle: Hofstede, G. (1995). Titel: Allemaal andersdenkenden: omgaan met cultuurverschillen. Amsterdam: Contact.

10. Quelle: Hofstede, Geert (1995). Titel: Allemaal andersdenkenden: omgaan met cultuurverschillen. Amsterdam: Contact; https://geert-hofstede.com/netherlands.html
11. https://geert-hofstede.com/netherlands.html
12. Beispielsweise http://taalschrift.org/reportage/000553.html

13. Weitere Infos: https://www.unizo.be/advies/trefwoord/sperperiode
14. Quelle: https://www.ccv.nl/bancontact-het-ideal-van-belgi%C3%AB