Übersetzung Deutsch–Tschechisch

Tschechisch wird von etwa 11 Millionen Menschen als Muttersprache, vornehmlich in Tschechien und zum Teil auch in Nachbarländern, gesprochen. Als westslawische Sprache ist die tschechische Sprache unter anderem mit Polnisch und Slowakisch verwandt.

Beliebte Produktgruppen bei tschechischen Online-Käufern

Am beliebtesten bei tschechischsprachigen Kunden sind Fashion und Accessoires, Haushaltswaren und Elektronikartikel. Ist Ihr Onlineshop auf eine dieser Warengruppen spezialisiert, versuchen Sie doch als nächstes, den tschechischen Markt zu erobern!

Denn für den Modebereich beispielsweise sieht die Prognose auch in nächster Zeit gut aus: Bis 2022 wird ein jährliches Wachstum des Marktvolumens von 8,3 % erwartet.

Bei günstigeren Preisen oder bei Produkten, die in Tschechien nicht erhältlich sind, kaufen tschechische Online-Käufer auch gerne in ausländischen Onlineshops, vor allem aus China, der EU (allen voran Deutschland) und den USA.

Beliebte Produkte sind hierbei Elektronikwaren, Kleidung, Schmuck und Kosmetik. Ihre Branche ist dabei? Dann steht Ihrem Erfolg nichts mehr im Weg! Kontaktieren Sie Ihr Übersetzungsbüro für Tschechisch–Deutsch und besprechen Sie das weitere Vorgehen.

Hier noch ein paar weitere Tipps, damit Ihr tschechischer Onlineshop bei Ihrem neuen Zielpublikum gut ankommt:

Guter Kundenservice hilft tschechischen Kunden bei der Kaufentscheidung

Für tschechische Online-Käufer spielen Kundenservice und Seriosität der Seite eine entscheidende Rolle im E-Commerce. Wichtig für die Kaufentscheidung ist auch die Meinung anderer Kunden.

Wenn Sie Ihren Websitebesuchern also optimalen Kundenservice bieten, wird Ihr tschechischer Onlineshop schon bald zum Selbstläufer. Denn wenn ein begeisterter Kunde seine positiven Erfahrungen weitergibt, lockt er damit weitere potenzielle Kunden in Ihren Onlineshop.

Ebenfalls wichtig für tschechische Kunden: eine einfache und verständliche Menüführung. Und ganz ehrlich: Wie könnte ein Menü verständlicher für tschechischsprachige Kunden sein als in tschechischer Sprache? Der erste Schritt, um auf dem tschechischen Markt Erfolg zu haben, ist also die Übersetzung.

Lokalisierung von Zahlungsarten und Optimierung für verschiedene Endgeräte

Im nächsten Schritt sollten Sie dann alles Weitere an Ihren neuen Markt anpassen, beispielsweise die Zahlungsmethoden. Tschechische Kunden setzen hierbei nämlich zu einem Großteil auf Kreditkarten, gefolgt von Prepaid-Karten und E-Wallets.

Ob über Smartphone, Tablet, Laptop oder PC: Bei tschechischen Kunden richtet sich das bevorzugte Endgerät beim Onlineshopping nach dem Alter. Bei Kunden unter 35 Jahren liegen Tablets und Smartphones ganz klar vorn, während Käufer mit zunehmendem Alter mehr und mehr auf Desktop-PCs setzen.

Berücksichtigen Sie daher Ihr Zielpublikum, wenn Sie Ihren Onlineshop für die verschiedenen Endgeräte optimieren.

Übrigens: Am umsatzstärksten ist für tschechische Onlineshops mit Abstand die Vorweihnachtszeit, aber auch in der Zeit vor Ostern und in der Mitte des Sommers kaufen Kunden aus Tschechien besonders gerne ein.

Starten Sie Ihr Vorhaben mit einer Übersetzung, die genau auf Ihre neuen Kunden in Tschechien abgestimmt ist. Ein Übersetzungsbüro für Deutsch–Tschechisch mit Übersetzungserfahrung in Ihrem Bereich ist hierfür der perfekte Partner.

 

 

 


Quellen

https://www.degruyter.com/downloadpdf/j/ijek.2016.4.issue-2/ijek-2016-0014/ijek-2016-0014.pdf
https://www.export.gov/article?id=Czech-Republic-ECommerce

https://www.statista.com/outlook/244/132/fashion/czech-republic?currency=eur