Mobile Commerce – mit Übersetzungen to go

Frau mit Handy am Ohr

Jeder von uns schaut pro Tag unzählige Male auf sein Smartphone; wir orientieren uns in der Stadt über unser Handy, kommunizieren mit der Familie, bestellen Kleidung, Essen und sonstige Waren.

Unsere Handys werden immer leistungsstärker und Apps erlangen enorme Bedeutung. Durch die Smartphones hat sich das Konsumentenverhalten geändert. Der Kunde ist mobil.

 

Mobile Bestellungen legen enorm zu

War das Thema Mobile für Entwickler gerade noch lästig, weil es einschränkte und vieles extra angepasst werden musste, sind Apps und der Verkauf über Smartphones mittlerweile ein zentrales Thema geworden. Es wird zunehmend mobil eingekauft. Eine Studie der Unternehmensberatung PwC zeigt, dass rund 35 % der Online-Käufer in 2015 mindestens einmal im Monat per Smartphone eine Bestellung abgegeben haben. Bei Zalando haben die mobilen Bestellungen seit Anfang 2015 um 90 % zugelegt, d. h. 65 % des Traffics im Online-Shop werden über mobile Geräte generiert (Textilwirtschaft 12/16).

Mobile App – für jedes Land und viele Sprachen

Lädt man sich die Esprit App auf das Smartphone, kann man beim Öffnen der App direkt entscheiden, in welcher Sprache es weitergehen soll. Insgesamt stehen 10 Sprachen zur Verfügung. Länder, in deren Sprache nicht übersetzt wird, werden durch Englisch bedient. Genau wie die technische Basis einer App muss die Sprache stimmen. Produkte werden gekauft, wenn die Produktbeschreibung überzeugt.

Messenger Apps und Spracherkennung

Die Interaktion mit dem Smartphone ist im Wandel. Werden wir unserem Smartphone immer mehr zurufen, was wir möchten, und es immer weniger oft berühren? Befehle muss ein Smartphone in allen Sprachen verstehen können; es bleibt spannend, wie die einzelnen Apps das technisch und sprachlich umsetzen werden. http://www.pwc.de/de/pressemitteilungen/2016/shopping-per-smartphone-der-kunde-von-morgen-kauft-bevorzugt-mobil-ein.html http://www.ifhkoeln.de/pressemitteilungen/details/top-online-shops-in-oesterreich-esprit-auch-2016-vorn/